AGB

Mietbedingungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Stand: 23. Mai 2018


(1) Vermittlung - Die Eiderstedter Immobilien Appartement-Vermittlung Reisedienst GmbH (im Folgenden: der Vermittler) ist lediglich Vermittler des Mietvertrags. Der Mietvertrag wird ausschließlich zwischen Mieter und Vermieter geschlossen. Der Mietvertrag kommt durch die Buchung (Angebot) des Mieters und die Übersendung der Buchungsbestätigung (Annahme) durch den Vermittler zustande. Preis- und Verfügbarkeitsauskünfte durch den Vermittler („Einladungen zur Abgabe eines Angebots“) erfolgen stets freibleibend, Zwischenvermietung vorbehalten.

(2) Belegungen - Die max. Personenanzahl ist im Mietvertrag festgelegt. Haustiere dürfen nur nach Anmeldung beim Vermittler gehalten werden. Mieter haften für Schäden, die durch Tiere verursacht werden. Unerlaubte Überbelegung oder Haustieraufnahme berechtigt den Vermittler zur fristlosen Kündigung des Mietvertrags.

(3) Zahlung - Nach Zusendung der Buchungsbestätigung 10% Anzahlung binnen 7 Tagen, Restzahlung bis 4 Wochen vor Anreise per Überweisung. Die Zahlung in bar oder per EC-Karte vor Ort ist nur nach Rücksprache bei kurzfristigen Buchungen möglich. Im Fall der nicht fristgerechten Zahlung steht dem Vermieter und dem Vermittler das Recht zu, vom Mietvertrag zurückzutreten. Vertragsänderungen sind bis 4 Wochen vor Anreise kostenlos möglich, danach wird jeweils eine Änderungsgebühr von 20,00 Euro inkl. MwSt. berechnet.

(4) Stornierung - Die Kündigung eines Mietvertrags bedarf der Schriftform. Im Falle einer Stornierung hat der Vermieter Anspruch auf 90% der Mietsumme, sofern es nicht gelingt, das Mietobjekt für den gleichen Zeitraum und Mietpreis zu vermieten. Darüber hinaus berechnet der Vermittler eine gesonderte Storno-Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,00 Euro inkl. MwSt. Jedem Gast wird empfohlen eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung abzuschließen, die auch beim Vermittler bestellt werden kann.

(5) An- und Abreise - Das Mietobjekt steht dem Mieter am Tag der Anreise ab ca. 15.00 Uhr zur Verfügung. Die Schlüsselübergabe findet während der Geschäftszeiten im Büro des Vermittlers statt, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Die Schlüsselübergabe kann nur dann erfolgen, wenn der Gesamtbetrag beglichen worden ist. Eventuell gebuchte Extra-Leistungen wie z.B. Koffertransfers, Kinderstühle, usw. können bei Anreisen an Sonn- oder Feiertagen i.d.R. erst am folgenden Werktag erbracht werden. Bei Übernahme des Mietobjektes ist das Inventar zu überprüfen. Etwaige Beschädigungen oder sonstige Mängel des Mietobjektes, falls vorhanden, sind spätestens am nächsten Werktag im Büro des Vermittlers zu melden. Übliche Reparaturen sind in Kauf zu nehmen. In dringenden Fällen sind der Vermieter und der Vermittler berechtigt, die Wohnung zu betreten. Für die vom Mieter eingebrachten Sachen wird keine Haftung übernommen. Am Tag der Abreise muss das Objekt bis 10.00 Uhr geräumt sein. Das Objekt ist in einem besenreinen Zustand zu verlassen: Heizungen sind auf Frostschutz herunterzustellen, Geschirr abzuspülen, Müll und Leergut zu entsorgen, Türen und Fenster abzuschließen.

(6) Haftung des Mieters - Für verursachte Schäden innerhalb und außerhalb des Objektes haftet der Mieter uneingeschränkt. Hierbei übernimmt der Mieter auch die Haftung für Schäden, die durch Mitreisende entstehen. Der Vermieter ist daher nicht verpflichtet, den Verursacher des Schadens zu ermitteln, sondern kann den Mieter in Anspruch nehmen. Bei Verlust oder Beschädigung von Schlüsseln trägt der Mieter die entstehenden Kosten in vollem Umfang. In Nichtraucher-Objekten ist das Rauchen untersagt. Bei Zuwiderhandlung seiner Pflichten (siehe auch „Abreise“) haftet der Mieter für daraus zu vertretende Mietausfälle, Mehrkosten und Schadensersatzansprüche.

(7) Haftung des Vermittlers - Die Haftung des Vermittlers ist auf die Pflicht zur Bereitstellung des Mietobjektes und Aushändigung der Objektschlüssel beschränkt. Besondere Unannehmlichkeiten, die durch eventuelle Baustellen oder sonstige Instandsetzungsmaßnahmen entstehen, liegen nicht im Haftungsbereich des Vermittlers oder Vermieters. Schadensersatzansprüche sind diesbezüglich ausgeschlossen.

(8) Internetzugang - Der Mieter ist verpflichtet Zugangsdaten nicht weiterzugeben und jede missbräuchliche Verwendung des Internetzugangs (sofern vorhanden), insbesondere das Nutzen rechtswidriger Inhalte aus dem Internet, beispielsweise die rechtswidrige Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte, zu unterlassen. Von den aus einer missbräuchlichen Nutzung folgenden Forderungen Dritter an den Vermieter oder Vermittler stellt der Mieter diese frei. Bei unvorhergesehenem Ausfall des Internetzugangs, sei es durch technische Gegebenheiten, Ausfall und/oder Leitungsarbeiten durch den Internetanbieter, hat der Gast weder Anspruch auf Ersatz noch auf Mietpreisminderung. Kosten für die Wiederherstellung der Internetverbindung, die aufgrund unsachgemäßer Handhabung durch den Mieter notwendig wurde, trägt der Mieter.

(9) Informationen zum Datenschutz - Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Geschäftsabschlüssen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse und E-Mail-Adressen. Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziffer 7 DS-GVO ist Eiderstedter Immobilien Appartement-Vermittlung Reisedienst GmbH, siehe Impressum. Namens- und Adressdaten werden von uns erhoben, gespeichert und ggf. weitergegeben, soweit es erforderlich ist, um die vertraglichen Leistungen zu erbringen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages auf Grund der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO). Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die ihre Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 16 DS-GVO die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO jederzeit eine Datenübertragung verlangen. Personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, als dies zur jeweiligen Zweckerreichung, dies entspricht in der Regel der Vertragsdauer, erforderlich ist. Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn, (a) es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder (b) die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen. Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an moin[at]eiderstedter.de. Für nähere Informationen verweisen wir auf den vollständigen Text der DS-GVO, welcher im Internet unter https://dejure.org/gesetze/DSGVO verfügbar ist und unsere Datenschutzerklärung, welche im Internet unter http://www.eiderstedter.de/Informationen/Datenschutz einsehbar ist. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

(10) Sonstiges - Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen des Mietvertrages einschließlich dieser Bedingungen sollen aus Beweisgründen schriftlich erfolgen. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, soll der Vertrag im Übrigen wirksam bleiben. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die dem Gewollten am nächsten kommenden Regelungen.
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
     
     
    © Eiderstedter Appartements & Immobilien
     
     
    wird geladen...